Das Soayschaf

Haltung  |  Rassebeschreibung  |  Verhalten  |  Geschichte

Das Soayschaf stammt von der Insel Soay vor der Westküste Schottlands und stellt eine entwicklungsgeschichtlich sehr frühe Form des Hausschafes dar. Es ist ein kleinwüchsiges, kurzschwänziges, kurzwolliges und schurfreies Schaf mit saisonaler Brunst (Fruchtbarkeit 140%).

soay_schaaf

Die erste Lammung erfolgt meist schon im  ersten Jahr nach der Geburt. Lammböcke sind – von Ausnahmen abgesehen – bereits nach einem halben Jahr fortpflanzungsfähig. Das Soayschaf kommt in einer dunkelbraunen und in einer hellen Farbvariante vor. Letztere hat ein hellcremefarbenes Fell und zeigt an Kopf und Beinen eine blass fuchsrote Farbe. Beide Geschlechter sind behornt.

Die Wolle wird bei guter Kondition im Mai/Juni abgeworfen bzw. an Baum und Zaun abgestreift. Das Klauenwachstum ist gering. Kontrolle und je nach Gelände auch ein Schnitt sind trotzdem notwendig.